ESSEN MOTOR SHOW

tage
4
1
stunden
0
8
minuten
5
1
sekunden
4
5

Chip-Tuning

Das bestehende Kennfeld für Zündung und Einspritzsystem wird durch eine Tuner-Software ersetzt. Der neue Datensatz wird unmittelbar auf das Motorsteuergerät übertragen. Vielfach wird ein Leistungs- / Drehmomentzuwachs von 20% nicht überschritten, um weitere Modifikationen im Umfeld des Motors (z.B. anderer Turbolader, geänderter Ladeluft-Kühler) oder eine Aufrüstung der Bremsanlage zu vermeiden. Ausbaustufen, die die 20% Leistung zum Teil deutlich überschreiten, befinden sich jedoch auch im Angebot diverser Anbieter. Möglicher Nachteil der Tuner-Software gegenüber den Zusatzsteuergeräten: bei Softwareupdates durch den Fahrzeughersteller kann die  Tuner-Software „überschrieben“ und auf den Serienstand zurückversetzt werden.

Teile diesen Beitrag auf