Einzelbegutachtung

Fahrzeugvollabnahme nach umfangreicher Umrüstung (Einzelbegutachtung)

Viele Privattuner widmen sich dem Aufbau von „Projektfahrzeugen“. Nicht ungewöhnlich, dass dabei z.B. der Motor eines stärkeren Modells ins das ursprünglich schwächer motorisierte Auto eingebaut wird usw. Eine Abnahme nach § 21 StVZO darf nur von einem aaS durchgeführt werden. Derzeitige Regelung: Deutschland West > aaS des TÜV. D-Ost die aaS der DEKRA. Der aaS muss dokumentieren, wie er zu seinem positiven Prüfergebnis gelangt ist. Daher empfehlen wir bei umfangreichen Projekten unbedingt zu Beginn die Abläufe und Anforderungen mit dem aaS zu besprechen, der später auch die Abnahme durchführen und bestätigen soll. Diese Vorgehensweise ist in vielen Fällen die Voraussetzung für eine erfolgreiche Wiedererlangung der Betriebserlaubnis.

Teile diesen Beitrag auf